Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Login



Neue Termine

Keine Termine

Alle Termine zeigen
News
Erinnerung: Rechtzeitig über die Studienwahl informieren Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
News - Hochschulen
Mittwoch, den 09. März 2016 um 16:22 Uhr

In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Die Abiprüfungen sind geschrieben und der Run auf sämtliche Informationen, die es rund um die Studien- und Ausbildungswahl gibt, beginnt. Studienberater Milan Klesper warnt: „Wer sich nicht frühzeitig informiert, verpasst vielleicht die beste Studienchance“.

Als Beispiel dient an dieser Stelle das Sportstudium. Jedes Jahr interessieren sich zehntausende Schülerinnen und Schüler für ein Studium in diesem Bereich. Und die Auswahl ist riesig: Von Sportmanagement (also der Verknüpfung von BWL mit Sport) über Sportwissenschaften (u.a. Trainingslehre) bis zu Sportpsychologie oder Sport- und Eventmanagement reicht die Bandbreite der Studienmöglichkeiten.

Dazu kommt, dass man Sport sowohl als klassisches Vollzeitstudium, aber auch dual oder berufsbegleitend studieren kann. Letzteres wird für junge Schulabgänger eher nicht in Frage kommen, aber gerade bei einem dualen Studium kommt es darauf an, sich früh zu informieren, wie diese Grafik zeigt:

Bewerbungsfrist Studium

Der Tipp von Studienberater Klesper: Junge Leute sollten auch während der Abiphase schon recherchieren und die Studienwahl jetzt keine 2-3 Monate ruhen lassen. Dann sind nämlich schon viele duale Studienplätze vergeben und mancher Hörsaal fürs Sportstudium schon voll.

Quellen:
http://www.einstieg.com/studium/studium-news/news/das-lieblingsfach-wird-zum-beruf.html
http://www.fachhochschule.de/News/Detail/7793.htm

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. März 2016 um 07:37 Uhr
 
Vertauschte Rollen – Geflüchteter Syrer lehrt Deutsche Arabisch an der Dolmetscherschule Köln Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Beatrix Polgar-Stüwe   
Mittwoch, den 02. März 2016 um 08:13 Uhr

Eine Woche hatten Studierende der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln sowie interessierte Gäste die Möglichkeit, an einer Schnupperwoche Arabisch teilzunehmen. Die Schule wollte damit einen Beitrag zur besseren interkulturellen Verständigung zwischen Flüchtlingen und Kölner Bürgern leisten.


Das arabischen Alphabet, die Schriftzeichen und die Laufrichtung der arabischen Schrift von rechts nach links stellten die 15 fremdsprachlich talentierten Teilnehmer auf eine harte Probe. Auch Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen musste bekennen, dass Arabisch für einen Anfänger eine sehr schwierige Sprache sei. Seiner Einschätzung stimmten die Kursteilnehmer zu, die es aber alle schafften, die Worte für eine Begrüßung, für Danke und Bitte, die Wochentage und die Zahlen bis zehn zumindest phonetisch zu erlernen. „Um alle 28 arabischen Schriftzeichen zu erfassen und gar zu schreiben, dafür war die Zeit einfach zu kurz“, bedauert Dozent Wassim Aldalati. Der aus Syrien geflüchtete Anglist und Sporttrainer Aldalati nimmt zurzeit selber an einem Deutsch-Einstiegskurs für Asylbewerber an der Dolmetscherschule teil und hatte diesen kostenlos Schnupperkurs angeboten. Souverän führte er auf Englisch durch seine Muttersprache und bewies große Geduld mit der sprachlichen „Unwissenheit“ seiner deutschen Schüler.

„Mit der Arabischwoche wollten wir verdeutlichen, wie wichtig für ein gutes Miteinander zwischen geflüchteten und hier lebenden Menschen das gegenseitige Verständnis für die Kultur und Sprache ist“, erklärt Dr. Jerry Neeb-Crippen. „Nur ein paar Brocken Arabisch zu lernen, das war schon recht mühsam für uns. Deshalb können wir nun gut nachvollziehen, wie schwierig es für einen Syrer ist, Deutsch zu sprechen und zu schreiben“.

Für diejenigen, die gut Arabisch und Deutsch sprechen und sich zum staatlich geprüften Übersetzer berufsbegleitend qualifizieren möchten, bietet die Schule eine einjährige Online-Ausbildung an. Denn Übersetzer für die arabische Sprache sind derzeit sehr gesucht.

Weitere Informationen auf www.dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher in sechs verschieden Fremdsprachen an. Die Vollzeit-Ausbildungen können mit Bildungsgutschein oder Bafög gefördert werden. Seit 2015 gibt es das neue Online-E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. März 2016 um 08:16 Uhr
 
Wine and Cheese Faculty Networking Event Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Stevens Institute of Technology   
Mittwoch, den 25. November 2015 um 11:30 Uhr

Wine and Cheese Faculty Networking Event

Thursday, December 3, 2015 at 06:00 PM until 08:30 PM

If you are interested in pursuing your graduate studies at Stevens Institute of Technology, we invite you to visit our Hoboken Campus, only a 10-minute ferry or commuter train ride from Midtown Manhattan.  Tour the University’s tranquil campus which overlooks the Hudson River with breathtaking views of one of the most influential cities in the world. Attend a Faculty Networking Event to learn how a high-impact, applied graduate degree from Stevens will give you a competitive advantage.

  • Meet with our distinguished faculty to identify which of our leading 40+ Master’s, PhD or graduate certificate programs fits your career goals.
  • Interact with our current students to get a student perspective of the questions you may have.
  • Work with a graduate admissions counselor to discuss admissions requirements, the application process or submit an application. The application fee will be waived for those completing and submitting their application at the faculty networking event.

more....

 
Medizinischer Beruf mit Zukunft: Ausbildungsstart für Zytologieassistenten im November Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Beatrix Polgar-Stüwe   
Freitag, den 09. Oktober 2015 um 07:38 Uhr

Früherkennung ist ein wichtiger Baustein bei der Krebsvorsorge. So kann Gebärmutterhalskrebs dank bewährter Methoden schon in frühen Vorstufen entdeckt werden. Dabei helfen Zytologieassistentinnen und Zytologieassistenten. Sie erhalten vom Frauenarzt Abstriche und nehmen die Zellen im Labor genau unter die Lupe. Wer einen verantwortungsvollen, zukunftssicheren Beruf in der Medizin sucht, sich in der Krebsfrüherkennung engagieren und dafür gewissenhaft unter dem Mikroskop Zellen auf krankmachende Hinweise untersuchen möchte, dem bietet sich die Ausbildung zum Zytologieassistenten an. In ganz Deutschland gibt es aber nur drei Ausbildungsstätten. Allein die Zytologieschule Bensberg am Vinzenz-Pallotti-Hospital bietet die gefragte Ausbildung zertifiziert an, dass eine Förderung mit Bildungsgutscheinen der Arbeitsagentur möglich ist. Die Ausbildung in Bensberg wird in Zusammenarbeit mit dem RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln angeboten.

Die Ausbildung zum Zytologieassistenten startet am 16. November 2015. Bewerbungen sind jetzt noch möglich. Auswärtige Lehrgangsteilnehmer können günstig im Personalwohnheim am Krankenhaus wohnen. Die schulische Ausbildung dauert 16 Monate (ganztags Montag bis Freitag). Angehende Zytologieassistenten lernen in den modernen Labors und Schulräumen in kleinen, individuell betreuten Gruppen Theorie und Praxis der Zytologie. Gruppenarbeit wird groß geschrieben. Neben Einzelarbeitsplätzen am Mikroskop arbeiten die Kursteilnehmer auch an modernen Diskussionsmikroskopen, an denen sechs Schüler gleichzeitig Proben analysieren und miteinander besprechen können. Nach der institutseigenen Abschlussprüfung gemäß den Vorgaben der DGZ (Deutsche Gesellschaft für Zytologie) vermittelt die Schule deutschlandweit das erforderliche achtmonatige Vertiefungspraktikum in einem zytologischen Labor.
Zu den Unterrichtsinhalten zählen unter anderen gynäkologische und nicht-gynäkologische Zytologie, Hämatologie, Histologie, Anatomie, Mikrobiologie, ergänzende Verfahren der Krebsfrüherkennung, Fachenglisch, Rechtskunde, EDV sowie Wissen über Laborabläufe und Bewerbungstraining.

Zytologieassistenten arbeiten bei zytologischen und pathologischen Instituten, in Krankenhäusern und gynäkologischen Praxen mit zytologischem Labor. Die Berufschancen und Verdienstaussichten sind ausgesprochen gut, da es nur wenig qualifizierten Nachwuchs gibt. Erfahrungsgemäß ist die Tätigkeit auch eine gute Möglichkeit für Frauen und Männer, die einen familienfreundlichen Wiedereinstieg in den Beruf suchen.

Die Schule setzt in der Regel den Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung voraus. Sehr wichtig ist sorgfältiges, genaues sowie konzentriertes Arbeiten und die Freude an einem ruhigen Arbeitsplatz. Die Schule ist komplett barrierefrei ausgestattet. Menschen mit Behinderungen sind willkommen.

Die Zytologieschule Bensberg liegt im Bergischen Land bei Bergisch Gladbach. Der Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr gut. In etwa 45 Minuten ist man im Zentrum Kölns, mit dem Auto in etwa 20 Minuten.

Am Dienstag, den 20. Oktober 2015 in der Zeit von 10 bis 13 Uhr lädt die Zytologieschule zu einem Tag der offenen Tür ein und bietet eine persönliche Beratung.

Weitere Informationen auf der Homepage www.zytologieschule-bensberg.de und bei der Schulleitung, Anke Callegari, Zytologieschule Bensberg, Vinzenz-Pallotti-Str. 20-24, 51429 Bensberg, Telefon: 02204 48 0329, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Oktober 2015 um 07:20 Uhr
 
Konsequente Umsetzung des Datenschutzes bei cut-e durch ISO/IEC 27001 Zertifizierung Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Babette Auhagen   
Montag, den 17. August 2015 um 10:15 Uhr

Das Hamburger Unternehmen cut-e, führender Anbieter für webbasierte Tests in der Personalauswahl und –entwicklung, erhielt jetzt die ISO/IEC 27001 Zertifizierung für ihr Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS). Die Kunden aus der Personalbranche und die Bewerber, die cut-e-Tests anwenden, können damit sicher sein, dass ihre vertraulichen Daten geschützt sind.

Die ISO-Zertifizierung beinhaltet, dass alle Sicherheitsanforderungen hinsichtlich der Grundwerte des Datenschutzes wie Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Datenintegrität eingehalten werden. Der TÜV Hessen (Proficert) bescheinigte den Nachweis der regelkonformen Anwendung für das ganze Unternehmen cut-e GmbH. Besonders lobten die Auditoren die engagierten und sensibilisierten Mitarbeiter hinsichtlich des ISMS und testierten, dass cut-e in Sachen Datenschutz und Datensicherheit sehr fortgeschritten ist. Die Zertifizierung wurde für drei Jahre erteilt. Jährlich werden die Anforderungen im Unternehmen durch ein Überwachungsaudit erneut geprüft.

Als Teil seiner Verpflichtung zur Bereitstellung zuverlässiger und vertrauenswürdiger psychometrischer Instrumente und Lösungen für seine Kunden hat sich cut-e dieser gründlichen und unabhängigen Prüfung und dem Review-Prozess unterzogen.

Dr. Achim Preuß, Geschäftsführer und Mitgründer der cut-e Gruppe kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir mit dieser ISO-Zertifizierung ausgezeichnet wurden. Sie bescheinigt, dass wir für unsere Kunden Verfahren entwickeln und bereitstellen, denen sie vertrauen können. Wir verfügen über ein starkes IT-Entwicklungsteam und haben über Jahre in den Aus- und Aufbau der Sicherheitsanforderungen zum Schutz sensibler Informationen investiert. ISO/IEC 27001  ist ein international anerkannter Standard für die Bewertung der Informationssicherheit und IT-Umgebungen - und wir freuen uns, dass der TÜV die konsequente Umsetzung bei cut-e bescheinigt."

Andreas Lohff, cut-e GmbH, Kleiner Burstah 12, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 040 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

Über die cut-e GmbH / cut-e Group

Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als vier Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.

Führende Unternehmen wie Bertelsmann, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Weiter > Ende >>

Seite 16 von 19

Arbeitgeber Suche


TOP Partner

Partner