Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Login



Neue Termine

Keine Termine

Alle Termine zeigen
News
Besteuerung wirtschaftlicher Tätigkeiten der öffentlichen Hand Aktuelle Entwicklungen und Gestaltung Drucken E-Mail
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: European Academy for Taxes, Economics and Law   
Montag, den 28. August 2017 um 13:09 Uhr

Die Abgrenzung zwischen Steuerpflicht und Steuerfreiheit der öffentlichen Hand wirft in der Praxis zunehmend Fragen und Probleme auf. Vermeiden Sie hohe Nachbesteuerungen durch falsche Entscheidungen! Welche Aktivitäten der öffentlichen Hand konkret der Besteuerung unterliegen, erfahren Sie hier:

Fachseminar
Besteuerung wirtschaftlicher Tätigkeiten
der öffentlichen Hand
Aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten
19. - 20. Oktober 2017, Berlin
Die Veranstaltungsbroschüre finden Sie hier.

Ihre Referenten u.a. aus:
● Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen, Referat für Unternehmenssteuerrecht
● Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Bereich Finanzen und Steuern
● Bayerischer Kommunaler Prüfungsverband (BKPV), Steuerreferat

Kernthemen der Umsatz- und Kapitalertragsteuer sowie der steuerlichen Gewinnermittlung mit zahlreichen Praxisbeispielen:
● Was sind die gegenwärtigen Entwicklungen im Steuerrecht für die öffentliche Hand?
● Welche Änderungen bringt die Neuregelung der Unternehmereigenschaft der öffentlichen Hand (§ 2b UStG-neu)?
● Die aktuelle BFH-Rechtsprechung: Grunderwerbsteuer, Kapitalertragsteuer und Gewinnermittlung
● Hoheitliche vs. Wirtschaftliche Tätigkeit: Der BgA aus steuerrechtlicher Sicht

Um sich direkt zu registrieren, verwenden Sie bitte das Online-Anmeldeformular.

Falls Sie noch Fragen oder Anmerkungen zu dieser Veranstaltung haben, zögern Sie
bitte nicht, uns umgehend zu kontaktieren.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserem Fachseminar in Berlin persönlich begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen


Dipl.-Jur. Christoph Brauner
Geschäftsführer




Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Das Europäische Wissensnetzwerk

Am Potsdamer Platz
Eingang & postalische Adresse: Leipziger Platz 9, 10117 Berlin, Germany

Ansprechperson:
Frau Regina Lüning
Leitung Marketing & Vertrieb
Tel.: +49.30.8020802.2300
Fax: +49.30.8020802.2259

Tel.: +49.30.8020802.0 (Zentrale)
Fax: +49.30.8020802.2250 (Buchung)

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: http://www.euroakad.eu
__________________________
 
Messung und Evaluierung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Drucken E-Mail
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: European Academy for Taxes, Economics and Law   
Montag, den 28. August 2017 um 13:02 Uhr

machen Sie das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) Ihrer öffentlichen Institution messbar und noch effektiver! Wie Sie die Erfolge Ihres BGM durch Kennzahlen in der Praxis nachweisen, Ihr BGM richtig evaluieren und psychischen Belastungen optimal vorbeugen, erfahren Sie auf unserem

Vertiefungsseminar für Gesundheitsmanager in der öffentlichen Verwaltung
Messung und Evaluierung des Betrieblichen
Gesundheitsmanagements
Festlegung von Kennzahlen ● Psychische Gefährdungsbeurteilung ● Gesundheitszirkel
16. - 17. Oktober 2017, Berlin
Die Veranstaltungsbroschüre finden Sie hier.

Ihre Gesundheitsexperten:
● Dr. Maria Bellinger, Gesundheitsmanagerin und Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Sozialmedizin, Gesundheitsdienst, Auswärtiges Amt
● Doreen Molnár, Mediatorin & Dialog-Prozessbegleiterin, Personalentwicklung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
● Dr. Gregor Wittke, Gesundheitsdienst, Auswärtiges Amt

Die Kernthemen:
● Messen und Evaluieren des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)
● Evaluierungsmethoden und Bewertung der Performance
● Psychische Gefährdungsbeurteilung – Durchführung einer Gefährdungsanalyse
● Gesundheitszirkel als Evaluierungs- und Umsetzungsinstrument
● „Gesunde Führung“ als zentrales Element des BGM

Mit folgenden Praxisberichten und Workshops zu:
● Kennzahlen im BGM & Psychische Gefährdungsbeurteilung
● Festlegung von Kennzahlen in der Praxis – Workshop
● Maßnahmen zur Vorbeugung & Begleitung von psychischen Belastungen – Workshop

Um sich direkt zu registrieren, verwenden Sie bitte das Online-Anmeldeformular.

Falls Sie noch Fragen oder Anmerkungen zu dieser Veranstaltung haben, zögern Sie bitte nicht, uns umgehend zu kontaktieren.

Wir würden uns freuen, Sie persönlich in Berlin begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen


Dipl.-Jur. Christoph Brauner
Geschäftsführer




Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht
Das Europäische Wissensnetzwerk

Am Potsdamer Platz
Eingang & postalische Adresse: Leipziger Platz 9, 10117 Berlin, Germany

Ansprechperson:
Frau Regina Lüning
Leitung Marketing & Vertrieb
Tel.: +49.30.8020802.2300
Fax: +49.30.8020802.2259

Tel.: +49.30.8020802.0 (Zentrale)
Fax: +49.30.8020802.2250 (Buchung)

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: https://www.euroakad.eu
 
Perspektiven der Zusammenarbeit von Bund und Ländern auf dem Gebiet der Wissenschaftspolitik Drucken E-Mail
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Verein zur Förderung des deutschen und internationalen Wissenschaftrechts   
Dienstag, den 22. August 2017 um 10:32 Uhr

Der Verein zur Förderung des deutschen & internationalen Wissenschaftsrechts veranstaltet am 30.11./01.12.2017 in Mainz eine Tagung zum Thema „Perspektiven der Zusammenarbeit von Bund und Ländern auf dem Gebiet der Wissenschaftspolitik“ und lädt Sie herzlich dazu ein.

Die Einsicht, dass Deutschlands Zukunft maßgeblich durch Wissenschaft und Forschung bestimmt werde und dass in einer leistungsfähigen Wissenschaftslandschaft den Hochschulen die zentrale Rolle zukomme, gehört zum Glaubensbekenntnis deutscher Wissenschaftspolitik und wird gebetsmühlenhaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit wiederholt. Mit der zu Beginn des Jahres 2015 in Kraft getretenen Änderung des Artikels 91b des Grundgesetzes wurden große Erwartungen an die deutliche Erweiterung der Kooperationsmöglichkeiten von Bund und Ländern in der Wissenschaftspolitik und zur Stärkung der Rolle der Hochschulen geknüpft. Allzu schnell wurden die damit verbundenen neuen Gestaltungsmöglichkeiten auf reine Finanzierungserwartungen reduziert. Die Veranstaltung möchte mithilfe von Experten aus Wissenschaft und Politik den Blick mit ordnungspolitischer Perspektive weiten.

Welche Möglichkeiten, aber auch Grenzen ergeben sich aus verfassungsrechtlicher Perspektive? Was hat sich zwischenzeitlichen in den Finanzbeziehungen von Bund und Ländern getan? Welche Chancen einer qualitativen Weiterentwicklung des kooperativen Föderalismus in der Wissenschaftspolitik bestehen? Wie könnte eine Rollenverteilung zwischen Bund und Ländern aussehen? Welche neuen Formate der Zusammenarbeit sind erforderlich? Was lehrt uns ein Blick über die Grenze auf die Entwicklung in Österreich?

Diese und andere Fragen werden in einer Reihe von Vorträgen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und in einem Streitgespräch zwischen namhaften, erfahrenen Wissenschaftspolitikerinnen adressiert.

more.....

 
IT-Consultants gesucht! Drucken E-Mail
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: eUNI GmbH   
Donnerstag, den 17. August 2017 um 13:29 Uhr

IT-Consultants gesucht!

 

CAREERVenture information technology spring 25.09.2017, Stuttgart
Exklusives Recruiting-Event für High Potentials
Anfahrts- und Übernachtungs-Sponsoring
Bis 27.08.2017 bewerben.

12 teilnehmende IT-Unternehmen: Basycon, Caleo, Cenit, d-fine, Exxeta, Platinion (BCG),

PPI, Project Partners, Robert Bosch, Senacor, SKS Group, Xenium

more.....

 
XXVII Roma International Piano Competition - 24th November - 4th December 2017 Drucken E-Mail
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: eUNI GmbH   
Donnerstag, den 17. August 2017 um 13:05 Uhr

XXVII Roma International Piano Competition - 24th November - 4th December 2017

 

Many years have gone by since, in 1989, the newborn Association “Chopin” decided to give life to a new activity aimed at young people: it was a National piano competition which had great success since its very beginning. The following year the contest for pianists had already become an International event.

With time, the competition has reached higher and higher goals which have been crowned, in 1996, by the granting of the High Patronage of the President of Italian Republic by then Italian Head of State H.E. Oscar Luigi Scalfaro, and which was renewed every year by his successor, President Carlo Azeglio Ciampi. Today, H.E. President Giorgio Napolitano bestows a personalized bronze plate to the winner.

All of the top and most important Italian Institutions and local administrative authorities keep on sponsoring the event by granting their own representative prizes. Among them, the Presidents of the Italian Senate and Chamber of Deputies donate their own medals to the second and third place winners of the “Chopin” Prize.

more.....

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 19

Arbeitgeber Suche


TOP Partner

Partner