Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Login



News
Für Spätentschlossene: Neue Auswahlverfahren für das Studium Mediendesign an der RFH Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Beatrix Polgar-Stüwe   
Dienstag, den 22. Juli 2014 um 08:44 Uhr

Wer im Mediendesign-Studium an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) für das Wintersemester 2014/15 aufgenommen werden möchte, kann jetzt noch an dem Mappen-Auswahlverfahren oder an einem „Speed-Recruiting“ im September teilnehmen.

Studieninteressierte können am Montag, 25. August 2014, von 10 bis 12 Uhr, im RFH-Hauptgebäude, Schaevenstraße 1a/b, 50676 Köln ihre Bewerbungsmappe am Infopoint (Raum 013) abgeben. Die Mappe soll kreative Ideen zum Thema „Perspektiven“ oder zu einem frei gewählten Thema beinhalten. Die Ideenkonzeption muss schriftlich begründet werden. Grundsätzlich dürfen alle Medienarten eingereicht werden, wie Filme, Plakate, Broschüren, Internetseiten oder Apps für Tablets oder Smartphones und auch Entwürfe für Anzeigen oder Cross-Media-Kampagnen. Die genauen Kriterien zum Auswahlverfahren lesen Bewerber auf der Homepage www.rfh-koeln.de/bmd_auswahlverfahren.

Wechsler von einem anderen staatlich anerkannten Design-Studiengang können formlos die Anerkennung ihrer dortigen Zulassung an die RFH schicken und die Zulassung zum RFH-Studiengang Mediendesign beantragen.

Ergänzend hat die RFH ein neues zusätzliches Bewerbungsverfahren eingeführt: Spätentschlossene können am „Speed-Recruiting“ am Montag, 15. September 2014, von 18 bis 20 Uhr teilnehmen. An diesem Termin erhalten Studienbewerber eine Aufgabe. Sie sollen auf Grundlage eines Briefings innerhalb von 90 Minuten eine Werbekonzeption entwickeln. Die Studiengangsleiter bitten um Anmeldung für das „Speed Recruiting“ per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Dieses Auswahlverfahren findet statt im Medienzentrum der RFH, Weyerstraße 41, 50678 Köln, Atelier (Raum W-308), 2. Etage.

Die RFH bietet den Studiengang Mediendesign in Vollzeit (6 Semester) oder berufsbegleitend (7 Semester) an. Weitere Informationen zum Studiengang auf der Homepage www.rfh-koeln.de.  

Kontakte: Studiengangsleitung Mediendesign, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und Sebastian Micklin, Leitung Hochschulkommunikation, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.: 0221 20302-5911.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH
50676 Köln
Schaevenstraße 1 a/b
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Über die RFH:
Seminaristischer Unterricht in Gruppen mit maximal 50 Studierenden, kompakte, kurze Studienverläufe und anwendungsorientierte Lehre zeichnen das Studium an der RFH aus. Bei derzeit etwa 5.600 Studenten ist die seit 1971 staatlich anerkannte Hochschule, die von einer gemeinnützigen GmbH getragen wird, überschaubar. Studierende genießen den persönlichen Kontakt zu ihren Professoren und Dozenten. Fast alle Studiengänge werden sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend angeboten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. April 2015 um 09:39 Uhr
 
cut-e stellt neue Forschungsergebnisse über Persönlichkeitstests vor Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 
News - Bildung (allgemein)
Geschrieben von: Babette Auhagen   
Dienstag, den 22. Juli 2014 um 08:35 Uhr

Auf der 9. Konferenz der International Testkommission (ITC) präsentierte cut-e sein neues Testverfahren, mit dem Personalfachleute kontraproduktive Mitarbeitereigenschaften schon im Auswahlprozess erkennen können.

cut-e, der internationale Markführer für webbasierte Tests bei der Personalauswahl und Mitarbeiterentwicklung, stellte seine neuesten Forschungsergebnisse und Bewertungen auf der 9. International Test Commission (ITC) Konferenz vor, die Anfang Juli in San Sebastian (Spanien) stattfand. Mitarbeiter von cut-e präsentierten ihren Umgang mit den globalen und lokalen Herausforderungen der Personalarbeit und erläuterten Best Practice-Modelle bei der Personalauswahl. Dabei informierten sie über neue Ansätze und Entwicklungen zur Verbesserung von psychologischen Messinstrumenten sowie deren verschiedene Einsatzmöglichkeiten.  

Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e-Gruppe: „Als Marktführer für Online-Testverfahren sind wir ständig bestrebt, neue Wege zu gehen und Forschungsergebnisse einzubeziehen, um die Beurteilung von Menschen an ihrem Arbeitsplatz zu verbessern. Wir verfügen über ein starkes eigenes Forschungsprogramm und nutzen Konferenzen wie die ITC, um unsere Erkenntnisse vorzustellen und aus den Diskussionen mit anderen Psychologen und Testentwicklern zu lernen."

Während der Veranstaltung zeigte cut-e seine neuesten Forschungsergebnisse anhand von vier Schlüsselprojekten. Vorgestellt wurde, wie Personalverantwortliche kontraproduktive Mitarbeiterverhaltensweisen bereits während des Auswahlprozesses erfassen können, welche Auswirkungen verschiedene Emotionen auf Testergebnisse haben, wie kognitive Trainingsmaßnahmen Testergebnisse verbessern und wie auch deutlich verkürzte Persönlichkeitsfragebogen zuverlässige Ergebnisse liefern.

Dr. Achim Preuß umriss die von cut-e durchgeführten Untersuchungen, die zur Entwicklung eines neuen Online-Screening-Tools führten, das bereits im Vorfeld kontraproduktive Verhaltensweisen wie eine gehäufte Abwesenheit eines Mitarbeiters oder ein mangelndes Sicherheitsverhalten identifiziert. „Unternehmen, die mit den neuen cut-e Werkzeugen solches Fehlverhalten bereits in einer frühen Phase des Auswahlverfahrens erkennen, haben einen enormen Wettbewerbsvorteil. Unsere Werkzeuge basieren auf aktuellen Forschungsergebnissen, die zeigen, dass Bewerber sich darin unterscheiden lassen, in welchem Ausmaß sie sich in unterschiedlichen beruflichen Situationen zu kontraproduktiven Verhaltensweisen verleiten lassen.“

Der Einfluss von Emotionen auf das Abschneiden bei einem Persönlichkeitstest wurde von Katharina Lochner, Research Consultant bei cut-e, erforscht. „Tests, die allgemeine kognitive Fähigkeiten erfassen, erlauben eine gute Vorhersage über die künftige Arbeitsleistung. Wir gehen davon aus, dass die Ergebnisse in solchen Tests allein durch die kognitiven Fähigkeiten eines Testteilnehmers beeinflusst werden. Jedoch wollten wir herausfinden, wie stabil das Testergebnis ist, und ob es durch situative Faktoren, wie beispielsweise den aktuellen emotionalen Zustand, beeinflusst wird. Dabei haben wir festgestellt, dass das Ergebnis nicht durch verschiedene Gefühle wie Freude, Zufriedenheit, Wut oder Trauer beeinflusst wird. In einer weiteren Analyse haben wir untersucht, welche Auswirkungen Trainingsmaßnahmen auf Testergebnisse haben und was das für Testentwickler und Testanwender bedeutet", erklärte Katharina Lochner.

Adaptive Testverfahren, bei denen dem Befragten nur die Fragen oder Aufgaben gestellt werden, die seinem Niveau entsprechen und so bei minimalem Zeitaufwand maximalen Informationsgewinn ergeben, liegen im Trend. Die cut-e Psychologen Richard Justenhoven und Katharina Lochner stellten die Validierung eines Modells vor, das zur Kürzung von Persönlichkeitsfragebögen verwendet wird. „Bei cut-e sehen wir adaptive Testverfahren als eine tragende Säule für Online-Assessment, die es uns ermöglichen, kürzere, aber präzisere und treffgenaue Instrumente zu erstellen. Dabei sollten wir ständig sicherstellen, dass die Methoden, die wir nutzen, gültig und methodisch fundiert sind", kommentierte Justenhoven.

Für weitere Informationen über die International Test Conference Kommission: www.itc2014ss.com und www.cut-e.de.

Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Kleiner Burstah 12, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Tel.: 040 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Redaktion:
Beatrix Polgar-Stüwe


Über die cut-e GmbH / cut-e Group:
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den  passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als vier Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.

cut-e wurde 2002 von den Psychologen Andreas Lohff und Dr. Achim Preuß in Hamburg gegründet und beschäftigt heute weltweit 250 Mitarbeiter. Führende Unternehmen wie Allianz, Beiersdorf, Credit Suisse, Carlsberg, Dell, Lufthansa, PwC, Siemens, Telefonica O2 und Volkswagen zählen zu den Auftraggebern von cut-e.


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. April 2015 um 09:38 Uhr
 
Study in United States (study abroad from the University of Applied Sciences Trier) Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 7
SchwachPerfekt 
News - Internationale Universitäten
Geschrieben von: Dietmar Bier   
Samstag, den 15. Juni 2013 um 09:24 Uhr

Für alle Studenten, die an einen Auslandsaufenthalt oder ein Studium in den USA nach einem Studium an der Fachhochschule Trier denken

Hier könnt ihr euch am schnellsten darüber informieren, welche Hochschulen internationale Studiengänge anbieten und wo ihr finanzielle Unterstützungen erwarten könnt:

Das University Directory (internationales Verzeichnis von Universitäten und Colleges) ist unserer Meinung nach zur Zeit das bei weitem umfangreichste akademische Verzeichnis und enthält die aktuellste Liste von Hochschulen in allen Ländern der Erde. Neben den Infos über Aufbau und Struktur der Hochschulen listet das kostenfreie(!) Verzeichnis vielfach auch Angebote mit Links zu den fast 200 Fachbereichen und praktisch allen Abschlüssen in den USA. Beispiele dieser Abschlüsse finden sich hier, geordnet nach den einzelnen Disziplinen:

Bachelor's Kurse in den USA

Master's Kurse in den USA

PhD Kurse und Abschlüsse in den USA

verschiedene spezielle Kurse in den USA wie ZertifikateAssociate ProgrammeDiploma

Hochinteressant dürften auch diese Seiten sein, wenn es um das Thema Studien-Finanzierung geht:

Scholarships in United States

Wir zitieren hier die englischsprachige Version der Links zu den Hochschulseiten und wünschen allen viel Erfolg

TIP for study abroad in USA:

Here you will find the best, TOP ranked universities & colleges in all states of the United States of America including admission contacts, study offers (bachelor's, mastrer's, PhD programs, certificates, associates, diplomas) for your individual career pathway - it's very, very easy :-) - just give it a try:

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. April 2015 um 08:27 Uhr
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 Weiter > Ende >>

Seite 16 von 16

Arbeitgeber Suche


TOP Partner

Partner